Dauerhafte Haarentfernung - Haarepilation

Unerwünschte Körperhaare und eingewachsene Haare resp. schmerzhafte Wachsepilation und zeitraubende Haarentfernungsmethoden gehören dank Laser-Technologie der Vergangenheit an. Mit der modernsten Diodenlaser-Technologie, dem "LightSheer Duet" bieten wir Ihnen eine nicht-invasive, sichere und effektive Art der dauerhaften Haarentfernung.

Welche Technologien werden verwendet?

Zur dauerhaften Behandlung unerwünschter Behaarung werden heutzutage 2 verschiedene Systeme angeboten: IPL (intensiv gepulstes Licht) und Laser. Beide Systeme arbeiten mit „Licht“ (Energie) unterschiedlicher Qualitäten, wobei die Energie mit der dunklen Farbe (Melanin) in der Haarwurzel reagiert und dabei in Wärme umgewandelt wird. Diese Wärme schädigt die Zellen der Haarwurzeln derart, dass sie absterben.

IPL Geräte senden „Energie“ mit einem breiten Spektrum an Wellenlängen aus, wobei die herausgefilterten Wellenlängen nicht rein, sondern in unterschiedlichen Phasen austreten. Im Gegensatz dazu arbeiten Lasergeräte mit monochromatischer kohärenter sehr energiereicher Energie (d.h. reiner Energie mit einer Wellenlänge derselben Phase), welche spezifisch auf die Zielstruktur ausgerichtet ist und somit am gewünschten Ort die maximale Wirkung erzielen kann, ohne umgebende Strukturen in Mitleidenschaft zu ziehen.

Aus diesem Grund ist die Nebenwirkungsrate (u.a. Verbrennungen) bei Laserbehandlungen deutlich geringer als bei IPL-Behandlungen, da die Zielstruktur gezielter getroffen werden kann und das umgebende Gewebe geschont wird.

Hinweis: Laserbehandlungen dürfen nur durch medizinisch geschulte Personen in Praxen und ärztlich geführten Instituten durchgeführt werden.

Was muss ich vor der ersten Behandlung beachten?

Mechanisches Zupfen oder Wachsepilation (nicht so die Rasur) sind mind. 4 Wochen vor (wie auch während) der Behandlung zu unterlassen, um ein möglichst gutes Behandlungsresultat zu erzielen. 1 bis 2 Tage vor der Behandlung müssen die zu behandelnden Haare rasiert werden. 

Vermeiden Sie ebenfalls mind. 2 Wochen vor und nach der Behandlung Sonnenbäder oder Solariumbesuche.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Der "LightSheer Duet" verfügt über ein grösseres und ein kleineres Handstück. Für grössere Flächen verwenden wir das grosse Handstück mit einer Fläche von 7,7 cm2, das die Behandlungszeit im Vergleich zu den bisherigen Handstückgrössen deutlich verkürzt. Zudem bietet es den Vorteil, dass die Schmerzhaftigkeit der Behandlung durch eine integrierte Vakuum-assistierte Technologie stark gesenkt wird, was den Behandlungskomfort im Vergleich zu den bisherigen Laser- resp. IPL-Geräten deutlich steigert und Massnahmen wie Kühlung, anästhesierende Creme oder Gel überflüssig werden.

Für kleinere oder diffizilere Flächen benutzen wir das kleine Handstück mit integrierter Kühlung. Auf die zu behandelnden Areale wird ein Gel aufgetragen, welches das Licht besser überträgt. Mittels einer anästhesierenden Creme können sensiblere Zonen unempfindlich gemacht werden. Mehr aber als ein leichtes "Zwicken" ist nicht zu spürbar.

Nach der Laserbehandlung fallen die Haare nicht sofort aus. Dies ist kein Zeichen von Misserfolg, sondern ganz normal. In den ersten 1-2 Wochen nach der Behandlung stösst der Körper die zerstörten Haare einzeln ab. Es werden also nach und nach weniger.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Je nach Körperstelle kann es zu einer leichten Rötung der Haut kommen. Diese blasst jedoch nach einigen Stunden wieder ab. Selten treten stärkere Rötungen auf, vergleichbar mit einem leichten Sonnenbrand. Diese verschwinden normalerweise nach 2-3 Tagen. Eine Behandlung ist nicht notwendig.

Verbrennungen oder Farbveränderungen der Haut sollten mit modernen Lasergeräten nicht mehr auftreten.

Wieviele Behandlungen sind notwendig?

Dies hängt neben der optimalen technischen Voraussetzungen davon ab, wie viele Haare sich zum Zeitpunkt der Behandlung im Wachstum befinden.

Je nach Lokalisation befinden sich bis zu  ca. 20-30% der Körperhaare (resp. bis zu über 80% der Kopfbehaarung) im Wachstum, wobei dieser Wert von Mensch zu Mensch und von Körperstelle zu Körperstelle variiert. Nur diese Haare können während der Behandlung irreversibel zerstört werden. Die restlichen Haare befinden sich in der Ruhephase und müssen zu einem späteren Zeitpunkt behandelt werden.

Wir können in jeder Behandlung über 90% der sich im Wachstum befindenden Haare irreversibel zerstören. Die meisten Kunden benötigen 4-8 Behandlungen je nach Dicke und Farbe der Haare, wobei auf zeitliche Mindestabstände von 6-12 Wochen je nach Lokalisation des Areales geachtet werden sollte.

Was Sie wissen sollten?

IPL- oder Lasertherapien können nur bestehende Haare zerstören. Da Haare im Laufe des Lebens neu entstehen, kann nicht davon ausgegangen werden, dass eine Haarepilationsbehandlung für immer definitiv ist und nie mehr Haare in einem erfolgreich epilierten Areal „nachwachsen“ werden.